Projektmanagement Kommunikationskanal



Ein Projektportal spart Zeit?
Die größten Risikofaktoren bei der Durchführung von Projekten liegen heute bei den Beteiligten und deren Kommunikation. Projekte scheitern kaum an der Technik. Etwa achtzig Prozent aller Projekte, die schief laufen, scheitern an der Kommunikation. Das zeigt deutlich, wie wichtig der menschliche Faktor im Projekt ist. Wie lassen sich am besten Zeit und Nerven sparen? Was können hier Projektportale leisten?

So läuft es heute im Projektmanagement
Je mehr Menschen an einem Projekt mitarbeiten, umso komplizierter und schwieriger wird die Kommunikation. Denn in vielen Firmen wird die Projektkommunikation immer noch mit unterschiedlichen Systemen abgewickelt. Wer kennt das nicht. Fast nahezu jeder Projektmitarbeiter hat seinen bevorzugten Kommunikationskanal: Als E-Mail, Face-to-face-Kommunikation, als doc-Datei, als Fax usw. Auch die Dokumentenablage - ob Ordner oder digitalisierter Text - meist ist dieser verteilt auf viele Verzeichnisse der Mitarbeiter und in den lokalen Netzwerken. Im Verlauf des Projektes werden diese Daten immer wieder überarbeitet und aktualisiert und erneut an alle Teammitglieder verschickt. Für die regelmäßigen Statusberichte werden die Informationen dann von mehreren Stellen gesammelt, zusammengestellt und verschickt.

Die Konsequenz daraus: Hier ist immer noch ist viel zu viel Sand im Getriebe und die Kommunikation ist wohl die größte Basis für Missverständnisse und Probleme.

Kennen Sie das?